Selbstschutzmaßnahmen bei Schneemassen

Im Winter kann nicht nur Glatteis bei niedrigen Temperaturen gefährlich werden, sondern auch massive Schneefälle führen zu Problemen. Sowohl im Straßenverkehr als auch in den eigenen vier Wänden sollte man winterfit sein. Die Schneemassen können zu Stromausfällen führen und zu einer Gefahr für Dächer und Häuser werden.

Eingeschneit_by_Sascha Böhnke_pixelio

So schützen Sie sich und Ihren Haushalt:

  • Eigene Gefahrensituation bewerten, mit Fachleuten und Familie besprechen
  • Maßnahmenplan festlegen
  • Wetterwarnungen und behördliche Informationen beachten, ebenso das Zivilschutz-SMS
  • Lebensmittelvorrat, Taschenlampen, Notfallradio Ersatzbatterien etc. für die Gefahr eines Stromausfalls bereit halten                                    
  • Dachabräumung vorbereiten, Personensicherung anbringen
  • Wenn notwendig, Unterstützung der Dachkonstruktion (Statiker beiziehen)
  • Notgepäck vorbereiten
  • Nachbarschaftshilfe organisieren

Auto für den Winter vorbereiten

  • Winterausrüstung wie Schneeketten, Klappschaufel, Stiefel, wetterfeste Jacke, Decke etc.
  • Kraftstoffreserve beachten
  • Handy immer mitführen
  • Notverpflegung (z. B. Müsliriegel)
  • Antibeschlagtuch und Eiskratzer

Tragen Sie helle Kleidung mit reflektierenden Materialien!

  • Verwenden Sie geeignetes Schuhwerk und nehmen Sie beim Gehen die Hände aus der Jacken-/Manteltasche!
  • Auto: Entfernen Sie vor dem Losfahren Schnee und Eis von Dach, Motorhaube und Heckpartie Ihres Fahrzeugs. Denken Sie auch an Planen und Aufbauten, denn während der Fahrt herabfallendes Eis gefährdet andere erheblich!

Der Selbstschutztipp als PDF zum Herunterladen

Zusätzliche Informationen