Sicherheitstipps für den Wintersport

Skifahren und Snowboarden bergen wie alle Sportarten Risiken. Die FIS-Regeln als Maßstab für sportgerechtes Verhalten haben zum Ziel, Unfälle auf Ski- und Snowboardabfahrten zu vermeiden. Sorgen Sie mit der richtigen Vorbereitung und Ausrüstung für Ihre Sicherheit auf der Piste.

Schifahren_by_daniel stricker_pixelio.de

So schützen Sie sich:

  • Achten Sie auf die nötige Kondition sowie eine gut aufgewärmte Muskulatur
  • Tragen Sie dicke, feste Handschuhe, diese können bei einem Sturz vor Schürf- und Schnittwunden schützen
  • Eine gut gewartete Ausrüstung – dazu gehört vor allem eine richtig eingestellte Sicherheitsbindung – ist beim Skifahren das Um und Auf
  • Tragen Sie einen Skihelm (Helmpflicht für Jugendliche bis zum vollendeten 15. Lebensjahr)
  • Fahren Sie verantwortungsbewusst und machen Sie Pausen
  • Beachten Sie die FIS-Skiregeln bzw. Pistenregeln: Dazu zählen z.B. rücksichtsvolles Abfahren, Beherrschung der Fahrweise, Abstand beim Überholen, etc. Die Pistenregeln sind in den Skigebieten angeschlagen

Verhaltensregeln bei Pisten-Unfällen:

  • Unfallstelle absichern
  • Ski oder Skistecken gekreuzt aufstellen
  • Snowboard mit der Bindung nach unten hinlegen
  • Erste Hilfe
  • Verletzten ansprechen
  • Richtige Lagerung beachten (Bewusstlosigkeit)
  • Wundversorgung
  • Wärmeschutz
  • Notruf: Polizei 133, Österreichische Bergrettung 140, Rotes Kreuz 144 oder über das Liftpersonal. Den Ort, die Anzahl der Verletzten und die Art der Verletzung durchgeben
  • Die Personalien von den Beteiligten notieren und der Exekutive zur Verfügung stellen

Wer unter Verstoß gegen die FIS-Regeln einen Unfall verursacht, kann für die Folgen zivil- und strafrechtlich haftbar gemacht werden!

Der Selbstschutztipp als PDF zum Herunterladen

Foto: Daniel Stricker/Pixelio

Zusätzliche Informationen