Zivilschutz-Delegation aus Shanghai zu Besuch in Oberösterreich

Zivilschutz_Shanghai

Christian Kloibhofer, Mag. Sandra Dazinger (beide OÖ Zivilschutz) und Ing. Dietmar Lehner (Landesfeuerwehrkommando) mit Dolmetscherin und den Besuchern aus Shanghai.

Einen umfangreichen Einblick in Oberösterreichs Zivil-, Katastrophenschutz und Feuerwehrwesen gewann eine Expertendelegation des Zivilschutzes in Shanghai mit Wang Yaoming, dem Direktor des „Shanghai Municipal Civil Defense Office“ an der Spitze, beim Besuch in Oberösterreich. Der OÖ Zivilschutz präsentierte seine zahlreichen Projekte und Leistungen. Besonderen Anklang fand die Bevorratungstasche und das Notfallradio mit LED-Lampe. Auch das Zivilschutz-SMS, mit dem zielgerichtete Informationen bei Katastrophenfällen, Notsituationen oder besonderen Ereignissen rasch durch die Gemeinde versendet werden können, stieß bei den Besuchern aus Shanghai auf großes Interesse. Oberösterreichs Gemeindebürger können sich für das Zivilschutz-SMS kostenlos auf dieser Webseite (links im Reiter bzw. hier) anmelden.

Außerdem wurde den chinesischen Gästen der Aufbau des Feuerwehrwesens und des Ehrenamtssystems erläutert. Bei einem Rundgang durch das Landes-Feuerwehrkommando, der Landesfeuerwehrschule und der Besichtigung der Landeswarnzentrale, wurde ein Einblick in die Ausbildung der Feuerwehren und das oberösterreichische Alarmierungssystem geboten. Weitere Bilder finden Sie im Bereich "Fotos".

Antrittsbesuch absolviert

Bei KommR Elmar Podgorschek, dem neuen Landesrat für das Krisen- und Katastrophenschutzmanagement, Feuerwehrwesen und Zivildienst in Oberösterreich absolvierten OÖ Zivilschutz-Präsident NR Mag. Michael Hammer, Vizepräsident LAbg. Alexander Nerat und Geschäftsführer Josef Lindner ihren Antrittsbesuch. Bei den äußerst positiven Gesprächen informierten Hammer, Nerat und Lindner über die vielseitigen Leistungen und Projekte des OÖ Zivilschutzes, angefangen von der KAT-Basisausbildung bis hin zum Zivilschutz-SMS. Auch das Thema “Blackout – Ein Stromausfall der alles verändert” und die damit verbundene, notwendige Lebensmittel- und Getränkebevorratung, nahm einen wichtigen Platz bei diesem Antrittsbesuch ein.

Hammer_Podgorschek_Nerat_Lindner

v.l.n.r.: OÖ Zivilschutz-Präsident NR Mag. Michael Hammer, LR KommR Elmar Podgorschek, Vizepräsident LAbg. Alexander Nerat und Landesgeschäftsführer Josef Lindner

Schutz vor Diebstahl und Einbrüchen

Kaum werden die Tage kürzer, sind auch sie nicht fern: Dämmerungseinbrecher schlagen in dieser Zeit wieder vermehrt zu, die beliebteste Zeit dafür ist zwischen 17 und 21 Uhr. In diesem Zeitraum können Einbrecher aufgrund der Beleuchtung leichter erkennen, ob jemand zu Hause ist. Dementsprechend sinnvoll ist es, Lichtquellen mittels Zeitschaltuhren in Betrieb zu nehmen. Auch eine Alarmanlage ist empfehlenswert.

Weitere Tipps finden Sie hier:

Diebstahl- und Einbruchschutz

Zusätzliche Informationen