Jahrestag der Tschernobyl-Katastrophe

Die Katastrophe von Tschernobyl jährt sich heute, am 26. April 2018, bereits zum 32. Mal, der Reaktorunfall von Fukushima wiederholte sich am 11. März zum siebten Mal. Der OÖ Zivilschutz erinnert aus diesem Anlass an die Notwendigkeit des Selbstschutzes vor atomaren Gefahren.

Zahlreiche Kernkraftwerke stehen in Österreichs Nachbarstaaten und werden täglich älter und damit gefährlicher. Schutzmaßnahmen machen Katastrophen nicht ungeschehen, aber sie verringern die Folgen. Schon lange vor einer Katastrophe können wir durch Information, Bevorratung und bauliche Maßnahmen vorsorgen. Private Vorsorge, behördliche Alarmpläne und die Hilfeleistungen der Einsatzorganisationen tragen zur Erhaltung unserer Gesundheit bei. Der OÖ Zivilschutz bietet eine Strahlenschutzbroschüre mit wertvollen Informationen zu Verhaltensmaßnahmen vor, während und nach einer solchen Katastrophe – diese kann kostenlos im Zivilschutzbüro angefordert werden. Unter folgendem Link finden Sie unseren Selbstschutztipp Atomkraftwerksunfall