Blackout: Vorsorgemaßnahmen treffen

 

Als Blackout wird ein länger dauernder, großflächiger Stromausfall bezeichnet, dessen Auswirkungen weitreichend sind, konkret aber, aufgrund der fehlenden Erfahrungswerte, schwer vorhergesagt werden können.
iStock_000036044520_XXXLarge

Die Bevorratung von Lebensmitteln sowie das Verfügen über zusätzliche Notfallgeräte, wie zum Beispiel ein stromunabhängiges Dynamoradio, sind maßgebliche Vorsorgemaßnahmen für eine solche Situation.

 

Alle Vorsorgemaßnahmen und Tipps finden Sie in unserem Selbstschutztipp “Herausforderung Blackout”, sowie in unserem Blackout-Folder.

.

Selbstschutztipps für eine sorgenfreie Urlaubszeit

Damit die Urlaubszeit zur schönsten Zeit des Jahres wird und es bei der Rückkehr aus dem Urlaub keine bösen Überraschungen gibt, helfen Selbstschutzmaßnahmen im Zuge der Vorbereitungen. Einfache Sicherheitsvorkehrungen, für die An- und Rückreise sowie am Heimat- und Urlaubsort, können für sorgenfreie Ferien nützlich sein.

Urlaub_thumb1

Persönliche Vorbereitungen:

  • Dokumente – Reisepass, E-Card, Führerschein nicht vergessen; Kopien hinterlegen
  • Reiseunterlagen kopieren und diese im Urlaub getrennt von den Originalunterlagen aufheben
  • Rechtzeitig Impfungen vornehmen lassen (je nach Reiseziel)
  • Medikamente, die Sie regelmäßig einnehmen und Reiseapotheke nicht vergessen
  • Keinen Hinweis zur Dauer des Urlaubs auf Anrufbeantworter, Mailbox oder im Internet hinterlassen und an Einbruchschutz denken
  • Nicht benötigte Leitungen (Gas, Wasser,..) abdrehen
  • An Gewitter während der Abwesenheit denken (Sturm, Starkregen…)
  • Nachbarn, Bekannte zur Nachschau und um Postentleerung bitten

Wenn Sie mit dem Auto unterwegs sind:

  • Ein Service vor Fahrtantritt schützt vor Pannen
  • Erste-Hilfe-Box, Feuerlöscher, Lifehammer, Warnweste kontrollieren
  • Eventuell eine Reiseversicherung abschließen
  • Grüne Versicherungskarte im Ausland (empfehlenswert) und Europäischen Unfallbericht mitnehmen
  • Diebstahlschutz durch Sperrstöcke oder Alarmanlagen
  • An Staus denken und ausreichend Wasser für die Fahrt mitnehmen
  • Keine Autopapiere und Wertsachen im Auto lassen, schon gar nicht sichtbar

Euronotruf 112: Hilfe in allen europäischen Ländern!

Der Selbstschutztipp als PDF zum Herunterladen

Heißes Sommerfest – Dank an alle Partner

DSC_0646

Unter dem Motto „Have a safe summer“ feierte der OÖ Zivilschutz am 6. Juli wieder sein Sommerfest.
Im kleinen gemütlichen Rahmen dankte OÖ Zivilschutz-Präsident NR Mag. Michael Hammer den Gästen für ihr Kommen an diesem besonders heißen Tag.
Neben den herausragenden Leistungen des vergangenen Jahres betonte der Zivilschutz-Präsident auch die gute Zusammenarbeit mit den Partnern des Netzwerkes für Sicherheit und Zivilschutz „Sicheres Oberösterreich“ - fand doch kurz zuvor, am 3. und 4. Juli, der Landessicherheitstag „DU bist wichtig“ am Gelände des Fliegerhorst Vogler statt. Der Erfolg der Veranstaltung spricht für  sich - und eine Wiederholung der Veranstaltung wäre wünschenswert.
Dieser Aussage schloss sich auch Ehrengast Landesrat KommR Elmar Podgorschek an, der sich ebenfalls bei den Netzwerkpartnern für diesen tollen Landessicherheitstag bedankte und feststellte, dass er sich immer gerne für den Zivilschutz Zeit nimmt. Als besonderes Sommerfest-Highlight erwies sich auch in diesem Jahr  die InCider-Bar, wo man als „Zivilschutz-Insider“ verschiedene Cider-Arten verkosten konnte.

Zusätzliche Informationen