Blackout-Podiumsdiskussion für Magistrate

STABSKofferDas Netzwerk für Sicherheit und Zivilschutz „Sicheres Oberösterreich“ informierte im Rahmen einer Podiumsdiskussion die  Katastrophenschutz-Führungskräfte der drei Magistrate Linz, Steyr und Wels über die weitreichenden Folgen eines längerfristigen, großflächigen Stromausfalles. Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei, Bundesheer, die Netz OÖ GmbH sowie die Linz Strom Netz GmbH, die Wirtschaftskammer und der OÖ Zivilschutz berichteten von den möglichen Ursachen und Auswirkungen einer solchen Katastrophe. „Ein Blackout kann schneller passieren als man denkt, das müssen wir der Bevölkerung ins Bewusstsein rufen. Es ist notwendig an Bevorratung und an einen krisenfesten Haushalt zu denken“, waren sich die Podiumsdiskussionsteilnehmer einig. Im Zuge Veranstaltung erhielten die drei Magistratsdirektoren von Linz, Steyr und Wels auch einen STABS-Koffer des OÖ Zivilschutzes. Dieser enthält alle wichtigen Utensilien für die Arbeit im Katastrophenfall und soll für die Magistrate sowohl im Ernstfall als auch bei Planspielen eine wertvolle Unterstützung sein. Mit dem STABS-Koffer wird das Katastrophenschutzmanagement enorm erleichtert – mit Hilfsmitteln für die einfache Lageführung, praktischen Produkten für die Stabsarbeit und wichtigen Infomaterialien.

Zivilschutz-SMS

Schnelle und kostenlose Information bei Katastrophen, Notsituationen oder besonderen Ereignissen von Ihrer Gemeinde!Zivilschutz-SMS

Anmelden ist ganz leicht:

1. Auf die Webseite www.zivilschutz-ooe.at (hier links unter dem Hauptmenü) gehen

2. Links das Zivilschutz-SMS anklicken

3. Alle Felder ausfüllen und absenden

Die Registrierung für Bürger ohne E-Mail-Adresse ist am Gemeindeamt möglich!

Die Gemeinde kann:

  • Zielgerichtete Infos bei Katastrophen, Notsituationen oder besonderen Ereignissen verschicken
  • SMS gleichzeitig an alle Bürger senden (1.000/SMS pro Sekunde)
  • Die gemeldeten Gemeindebürger nach Regionen, Ortschaften oder auch Straßenzügen gruppieren
  • Die SMS-Teilnehmer auch nach Personengruppen wie Gemeinderäte, Landwirte oder Einsatzorganisationen einteilen.

Vorteile:

  • SMS können gezielt an die festgelegten Regionen oder Gruppen versendet werden
  • Informationen, Hinweise und Verhaltensvorschläge werden rasch übermittelt
  • Kursierende Falschmeldungen können schnell korrigiert werden
  • Keine Kosten für den Bürger

Das SMS ist jederzeit lesbar. Sie können es unkompliziert an Angehörige und Freunde weiterleiten!

Der Selbstschutztipp "Das Zivilschutz-SMS" als PDF zum Downloaden!

Sieg für 4b der VS Ried in der Riedmark!

In Schwertberg fand die Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade für den Bezirk Perg statt. 210 Kinder kämpften um den Sieg. Die 4b der VS Ried in der Riedmark holte sich den Sieg, Platz 2 ging an die dritte Klasse der Volksschule Baumgartenberg, den dritten Platz sicherte sich die 4c der VS Ried in der Riedmark. Viele Fotos vom Bewerb finden Sie hier. Wir gratulieren den Siegern!

Siegerklasse

Zusätzliche Informationen