Selbstschutz bei Gewitter

Es gibt leider keine absolut verlässliche Methode, den Beginn und die Dauer der Gefährdung festzustellen. Wenn zwischen Blitz und Donner jedoch weniger als 10 Sekunden vergehen, ist das Gewitter gefährlich nahe. In diesem Fall ist Nachstehendes zu beachten:

clip_image002[6]GEFÄHRLICH sind:

  • Einzeln stehende Bäume und Baumgruppen
  • Waldränder mit hohen Bäumen
  • Metallzäune, Berggipfel und Grate
  • Aufenthalt im Wasser, offene Boote
  • Ungeschützte Fahrzeuge (Fahrräder, Motorräder,..)

SCHUTZ bieten:

  • Gebäude mit Blitzschutzanlage
  • Stahlskelettbauten, Blechbaracken
  • Fahrzeuge mit Ganzmetallkarosserie (Auto,Wohnwagen, Eisenbahnwaggon ….)

Im NOTFALL SCHUTZ suchen:

  • In Mulde, Hohlweg, Höhle, Hütte (in Raummitte aufhalten)
  • Im Waldesinneren (herausragende Bäume meiden)
  • In der Ebene mit geschlossener Fußstellung auf den Boden hocken (vermindert Gefährdung durch Schrittspannung)
  • Gegenüber möglichen Einschlagobjekten

ZU VERMEIDEN:

  • Personen im Freien sollen nicht in Gruppen nahe beieinander stehen, sondern getrennt Schutz suchen.
  • Dusch- und Wannenbäder sollten ebenfalls verschoben werden. Lieber warten, bis das Gewitter vorbei ist.

BLITZSCHUTZANLAGE fürs Gebäude:

Die Blitzschutzanlage leitet bei einem Einschlag den Blitz ins Erdreich ab. Nur eine fachmännisch installierte Blitzschutzanlage schützt vor direktem Blitzschlag. Informieren Sie sich auch bei Ihrer Versicherung.

SICHER ist SICHER!

Broschüre “Hochwasser-Selbstschutz”

HochwasserOÖ_TitelseiteMit der Hochwasser-Broschüre bieten wir wichtige Informationen zum Selbstschutz VOR, WÄHREND und NACH einer Hochwasserkatastrophe. Jeder Bürger ist aufgerufen, in seinem privaten Bereich zur Schadensminderung Vorsorge- und Abwehrmaßnahmen im Rahmen der Selbst- und Nachbarschaftshilfe zu treffen. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden bzw. im Zivilschutzbüro unter 0732 65 24 36 kostenlos angefordert werden.

Wichtig ist im Krisenfall die Information: Verhaltensanweisungen der Behörden können im Katastrophenfall rasch mit dem Zivilschutz-SMS versendet werden. Dieses Benachrichtigungssystem ist für den Bürger kostenlos, eine Anmeldung ist hier möglich (bzw. auf dieser Webseite links).

Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade: Landessieger gekürt!

Beim Landesfinale der Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade in Linz holte sich die 4. Klasse der VS Lambrechten (Bezirk Ried) den Sieg. Punktegleich auf Platz landeten die 4a der VS Frankenmarkt (Bezirk Vöcklabruck) und die 4b der VS Ried in der Riedmark (Bezirk Perg). Die 4. Klasse VS Lambrechten (Bild links) darf sich jetzt “Sicherste Volksschulklasse Oberösterreichs 2016” nennen und zum großen Bundesfinale nach Wien fahren. Wir gratulieren! Viele Fotos vom Bewerb gibt es hier!

Siegerklasse_LambrechtenEhrengäste

Zusätzliche Informationen