Seniorensicherheit

Rund 100.000 ältere Menschen verletzen sich jährlich zu Hause so schwer, dass sie sich einer Spitalsbehandlung unterziehen müssen.
Bei älteren Personen heilen Verletzungen schlechter und können die Lebensqualität auf Dauer beeinträchtigen. Daher ist die Vorsorge besonders wichtig. Seniorensicherheit in den eigenen vier Wänden bedeutet Unfallgefahren erkennen lernen und durch geeignete Maßnahmen abwenden.

Denken Sie frühzeitig an eine altersgerechte, barrierefreie Wohnung. Das eigene Zuhause sollte im Alter sicher, praktisch und bequem sein. Sorgen Sie mit rutschhemmenden Fußböden und Stufen vor. Bringen Sie außerdem an notwendigen Stellen Haltegriffe an. Stolperfallen sind Teppiche, Verlängerungskabel, Schachteln, Kübel, Einkaufstaschen, Staubsauger,…. und auch Haustiere!

Lebensrettende Alarmsysteme für Notfälle wie beispielsweise ein Armband mit Alarmknopf/Rufhilfe sind empfehlenswert. Verwenden Sie an schwer zu bewältigenden Stellen in der Wohnung Steig-, Steh- und Aufstehhilfen. Auch Treppen sollten, wenn möglich beidseitig, mit einem Handlauf versehen werden. Achten Sie auf eine helle und blendfreie Beleuchtung. Lampen mit Bewegungsmeldern sind in der Nacht beim Toilettengang besonders hilfreich.

Weitere Maßnahmen

Verwenden Sie die richtige Brille: Die Lesebrille beim Gehen abnehmen, diese jedoch immer griffbereit haben. Lassen Sie außerdem Ihre Augen und den Bewegungsapparat durch einen Facharzt kontrollieren. Achten Sie auf Ihre Fitness und betreiben Sie regelmäßig Sport bzw. führen Sie motorikfördernde Übungen durch. Verwenden Sie, wenn nötig, eine Gehhilfe.

Brandschutz

Ältere Menschen sind zudem häufig Feueropfer: Das Durchschnittsalter von Brandtoten liegt bei über 60 Jahren. Aufgrund der reduzierten Sinneswahrnehmung sind gerade Menschen über 70 Jahren besonders gefährdet, einem Brand zum Opfer zu fallen. Neben allgemeinen Brandschutzmaßnahmen wird die Installation von Rauchwarnmeldern empfohlen, denn aufgrund ihres sehr lauten Alarms bei Rauchentwicklung werden sie auch von höreingeschränkten Personen wahrgenommen.

Vorträge

Der OÖ Zivilschutz bietet Vorträge zum Thema Seniorensicherheit an. Bei Interesse kontaktieren Sie bitte das Zivilschutzbüro unter 0732 65 24 36 bzw. .