Safety goes to school: Spielebox vermittelt Sicherheitswissen

Was aufgrund von Corona als Ersatzprojekt für die Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade geplant war, hat sich wegen dem Erfolg zu einem dauerhaften Projekt des Zivilschutzes entwickelt: Safety goes to school geht in die Schulen – und das in Form einer Sicherheitsspielebox! Es handelt sich dabei um ein österreichweites Projekt der Zivilschutzverbände.

Die Spielebox enthält verschiedene Sicherheitsspiele und -rätsel, die von Schülern der 3. Klasse Volksschule gemeinsam im Unterricht gelöst werden sollen. Dabei behandelt werden die Aufgaben/Tätigkeiten der Einsatzorganisationen, die Notrufnummern und Zivilschutz-Sirenensignale sowie das richtige Verhalten bei Gefahren und Notfällen.

OÖ Zivilschutz-Präsident NR Bgm. Mag. Michael Hammer, LH-Stv. Mag. Christine Haberlander und Bildungsdirektor HR Mag. Dr. Alfred Klampfer, B.A. beim Startschuss zu „Safety goes to school“ im Jahr 2021.

Wenn alle Spiele fertiggestellt sind, meldet sich die Klasse beim OÖ Zivilschutz. Danach werden diese Boxen bei den Schulen kontrolliert. Jede teilnehmende Klasse nimmt danach automatisch an einer großen Verlosung teil, bei der es tolle Klassenpreise zu gewinnen gibt. Außerdem gibt es Klassen- und Schülerurkunden.

Zum Ablauf

Die oberösterreichischen Volksschulklassen werden zeitgerecht über das Projekt informiert und können sich mit dem unten stehenden Formular für „Safety goes to school“ anmelden. Nach Abschluss der Anmeldung erhalten die Klassen ihre Sicherheitsspielebox mit den weiteren Anweisungen.

Achtung: Mit dem unten stehenden Formular melden Sie sich rein für Safety goes to school an, für die Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade gibt es eine gesonderte Anmeldung!